Rococo – Musique à Sanssouci
Samstag | 5. Mai 2018 | 19.30 Uhr

Rococo – Musique à Sanssouci

Ein Berliner Konzert
Dorothee Oberlinger | Ensemble 1700

1747 wurde im brandenburgischen Potsdam ein kleines Sommerschloss eingeweiht, das bald als Musentempel Berühmtheit erlangen sollte: In Schloss Sanssouci versammelten sich bedeutende Komponisten um den Flöte spielenden Preußenkönig Friedrich II.

Zusammen mit Musikerkollegen ihres Ensemble 1700 hat Dorothee Oberlinger für ihr neues Album „ROCOCO“ Konzerte und Kammermusik von Musikern ausgewählt, die auf das Musikleben der Zeit in Berlin und Potsdam erheblichen Einfluss ausübten. Dazu gehörten der in Hofkapelle als Cembalist wirkende Bach-Sohn Carl Philipp Emanuel sowie der als Konzertmeister angestellte Johann Gottlieb Graun.

Dazu gesellen sich Werke für Blockflöte u.a. von Georg Friedrich Händel, der zu Beginn des 18. Jahrhunderts in Berlin zu Gast war. Mit der Ersteinspielung eines virtuosen Blockflötenkonzerts von Johann Christian Schultze, das wahrscheinlich erst 1768 entstand und zu den letzten Werken für die barocke Blockflöte überhaupt zählt, rundet die mehrfache ECHO-Klassik-Preisträgerin Dorothee Oberlinger das vielfältige Programm ab.

Veranstalter: Musica Bayreuth

Alle Veranstaltungen