Music for a while – Improvisations on Henry Purcell
Mittwoch | 9. Mai 2018 | 20 Uhr

Music for a while – Improvisations on Henry Purcell

L’ Arpeggiata
Christina Pluhar

Purcell (1659–1695), dem Orpheus britannicus, gelang es Einflüsse aus Frankreich und Italien in einem eigenem, dem Englischen angemessenem Idiom aufgehen zu lassen. Bühnenwirksam, alle Emotionen ausdrückend, schuf er Melodien und Formen, die über Jahrhunderte berühren.

L’ Arpeggiata übernimmt in Christina Pluhars Arrangements Purcells Basslinien, Texte und Melodien unverändert und nützt die ganze Spielbreite barocker Improvisationen aus, manchmal in einem einzigen Takt durch kleine Veränderungen von Rhythmus und Harmonie. Purcell ist zeitlos, schreibt Christina Pluhar, „ die Pop-, Rock-, Jazz-, und Filmkultur unserer Zeit holt sich unentwegt Inspirationen aus seinen musikalischen Erfindungen“.

Nach weltweiten Auftritten kommt Christina Pluhar nun erstmals mit ihrem Ensemble nach Bayreuth. Das Ensemble L‘Arpeggiata musiziert und improvisiert mit einer vielfältigen Instrumentalbesetzung, in der moderne Instrumente (Flügel, Kontrabass, Schlagzeug) mit historischen Klangkörpern (Cembalo, Orgelpositiv, Erzlaute, Barockgitarre, Theorbe, Barockvioline, Zink) zusammen spielen, wird ergänzt durch die feine Klarinette des Altmeisters der italienischen Jazzmusik, Gianluigi Trovesi. Wir erleben zwei charismatische Vokalisten, die belgische Sopranistin Celine Scheen und den Altus Vicenzo Capezzuto.

Improvisation, Tanzmusik und moderne Interpretation auf historischer Aufführungspraxis basierend, in einem spannenden Konzert, zu dem unser Markgräfliches Opernhaus der passenden Rahmen ist.

Veranstalter: Kulturfreunde Bayreuth

Alle Veranstaltungen